Ambovombe – die Saat wächst…

Am 22. Mai flog Patrick den madagassischen Pastor Sedera Rakotoaritsifa nach Ambovombe, im Süden Madagaskars, damit er dort ein 3-tägiges Gemeinde-Training geben konnte. Dies ist dank dem von MAF subventionierten Projekt MAMAFY (heisst auf madagassisch “säen“) möglich, wodurch madagassische Pastoren mit der kleinen C182 sehr günstig mitfliegen können. Patrick konnte einen Teil der theologischen Weiterbildung…

12.5 Jahre sind es her…

… seit wir im Januar 2005 die Schweiz verlassen haben (u.a. mit einem Stück CH-Käse im Gepäck 🙂 ) und mit grosser Freude in unserem Herzen für MAF in den Tschad gereist sind. Dies war viel mehr als “Lust nach einem kleinen Abenteuer”. Es war auch keine Flucht vor schwierigen Job-Verhältnissen. Wir waren inmitten unserer beruflichen…

MAF-Christmas

Hier ein kurzer Einblick in unsere kleine Weihnachtsfeier mit allen MAF-Angestellten und ihren Familien. Nach einer Zeit von Worship und Weihnachtsliedern, hielt Patrick eine bewegende Predigt mit einem Plädoyer gegen die oberflächliche Frömmigkeit, welche gerade in Madagaskar weit verbreitet ist (da blieb manches Auge nicht trocken). Er beeindruckte wohl alle Anwesenden durch seinen lockeren Wechsel zwischen fliessendem Madagassisch und Englisch…

Ein Tag mit Patrick unterwegs

Manchmal fliegt Patrick an einem Tag nur einen Ort an, um Leute zu bringen bzw. zu holen. Oft hingegen kombiniert MAF mehrere Flüge, wodurch mehrere NGOs, Ärzte, Missionare oder Pastoren am selben Tag vom Flugdienst der MAF profitieren. Durch solche Kombinationen können auch Flugkosten für die einzelnen Passagiere gesenkt werden. Pro Tag können allerdings nur…

930 kg Reis

Für einmal waren 19 Säcke Reis die Passagiere von Patrick.Im Süden des Landes war es eine sehr schlechte Regenzeit. Zwischen Oktober und Februar gab es keine Regenfälle und die Felder vertrockneten und brachten keine Ernte. Der späte Regenfall ende Februar änderte daran auch nichts mehr. Solche erntezerstörerischen Trockenzeiten passieren alle 5-6 Jahre. Auch wenn man…

Flüge in der Regenzeit brauchen Geduld!

Manchmal braucht es etwas Geduld, wenn man in der Regenzeit fliegt: Heute morgen musste Patrick zuerst 2h abwarten, bis sich eine grössere Regenzelle verschoben hatte, bevor er abfliegen konnte. Die Caravan war voll mit medizinischem Personal, welches einen 5-tägigen Einsatz im Busch macht (Logistik von HoverAid organisiert, Flug und Medikamente von MAF gesponsert). Mit dem…

Tana-Mandritsara-Andapa und zurück

MAF fliegt regelmässig in den Nordosten nach Mandritsara, wo es ein Baptisten-Spital gibt. Seit dieses vor mehr als 15 Jahren gegründet wurde, war MAF aktiver Partner, um Ärzte, Medikamente und Geräte dorthin zu fliegen (oder auch zurück in die Hauptstadt). Auch in diesen Tagen flogen Patrick und Josh – bei sehr regnerischem Wetter – mit…